Dieser Webauftritt verwendet Cookies. Bitte lesen Sie den Datenschutzhinweis, um mehr über Cookies zu erfahren.

Produktvergleich

Bitte wählen Sie 2 Produkte aus, um deren technische Eigenschaften zu vergleichen.

Kamera 1 Kamera 2
Auswahl
Typ
Kameratyp Digitale Spiegelreflexkamera mit Wechselobjektiven, TTL-Belichtungsautomatik, Autofokus und integriertem P-TTL-Blitzgerät.-
Sensor-Technik
Sensor-Typ CMOS mit Primärfarbfilter-
Aufnahmeformat 23,4mm x 15,6mm-
Effektive Auflösung 15,07 Megapixel (total)
14,6 Megapixel (effektiv) bei 4672 x 3104 mit Cropfunktion in der Nachbearbeitung für 3:2, 4:3, 16:9 und 1:1
-
Farbtiefe 8 Bit (JPEG)
12 Bit (RAW)
-
A/D-Wandler 14 Bit-
Lichtempfindlichkeit automatisch, manuelle Einstellung möglich: ISO 100, 200, 400, 800, 1600, 3200, 6400 (ISO 6400 über Menü Funktion zuschaltbar)-
Verwacklungsschutz Sensoren erkennen Bewegungen der Kamera. Durch diese Information erfolgt dann eine Ausgleichsbewegung des opto-magnetischen 3D-Sensors. 
So können bis zu 4 LW kompensiert werden, und auch bei längeren Verschlusszeiten gelingen verwacklungsfreie Fotos. Dieses System arbeitet objektivunabhängig, so dass diese Funktion auch bei älteren Objektiven und bei Objektiven aus dem Einsteigersegment zuverlässig arbeitet.
-
Weißabgleich
  • Automatisch oder manuell
  • TTL Einstellung über Bildsensor
  • Voreinstellung:
    Tageslicht
    Schatten
    Bewölkter Himmel
    Glühlampenlicht 
    Fluoreszierendes Licht (W, N, D, L)
    CTE (Color Temparature Enlargement)
  • manuelle Einstellungen: Stufenlos im Bereich von 2.500 K bis 10.000 K.
-
Objektiv
Objektiv-Anschluss Alle PENTAX Objektive sind verwendbar.
Je nach Bautyp sind Einschränkungen zu beachten. Kompatibel mit allen Funktionen und optimal abgestimmt auf das Kamerasystem sind Objektive der DA-, DA*-, DAL-, DAWR- und DFA-Baureihe.
SDM Autofokussystem, erlaubt die Verwendung Ultraschallgetriebener AF-Objektive.
Erkennung für die Objektivfehlerkorrektur funktioniert nur mit diesen Objektiven. Verwendbar mit geringen Einschränkungen sind Objektive der FA-, FAJ- und F-Baureihe.
Ohne Autofokus und u.U. mit Einschränkungen in der Belichtungsmessung sind die Objektive der A-Baureihe verwendbar. Hierfür muss der Blendenring auf der A-Position arretiert sein. Ältere Baureihen der M-Serie, oder adaptierte Objektive, z.B. M42, 645 und 67 mittels Adapter können ebenfalls verwendet werden.
Wie schon bei den A-Objektiven kann mithilfe der Schärfenfalle und der optischen und akustischen Kontrolle fokussiert werden.
Objektive der M-Baureihe und andere Objektive, die nicht auf der A-Position arretiert sind, funktionieren nur in der manuellen Belichtungssteuerung (M).
Hierfür ist es notwendig im Menü die Funktion "Blendenring" (37) auf "Verwendung zulässig" zu schalten.
Die Handhabung ist dann sehr einfach, die Blende wird manuell am Objektiv eingestellt und die Grüne Taste auf der Kamerarückseite gedrückt. Die ungefähre Belichtungszeit wird dann automatisch eingestellt.  Weitere Einschränkungen sind bei vielen Objektiven hinsichtlich des Auflösungsvermögens zu beachten. Viele Objektive älterer Bauart sind nicht auf dem Leistungsniveau der K-7. Brennweitenverlängerung um den Faktor 1,5x.  
-
Entfernungsmessung/Autofokus
Fokussiersystem Phasenerkennungs Autofokussystem SAFOX VIII+ mit 11-Punkten, davon neun Kreuzsensoren. Wählbar zwischen Spot AF und Automatik AF, umschaltbar auf Nachführ- (Servo) Autofokus. Schärfespeicher über Auslöser.
Jedes der 11 AF-Felder kann durch die 4 Steuertasten manuell angewählt werden. Hierfür muss lediglich vorher die OK Taste gedrückt werden. Dadurch wird ein unbeabsichtigtes verändern des Fokusfeldes vermieden. Eine Besonderheit ist der Prädiktionsautofokus. Dieser berechnet die richtige Fokussierung für bewegte Motive voraus.
Für diese PENTAX Funktion wird ein spezielles Fokusverfahren angewendet. Bei Druck auf den Auslöser wird die Entfernungsmessung vorgenommen. Bevor ausgelöst wird, gibt es eine 2. Messung. Sollte sich die Distanz zum Motiv innerhalb dieser beiden Messungen verändert haben, nimmt die Kamera eine 3. Messung vor und errechnet aus den 3 Werten die Entfernung zum Motiv im Moment der Auslösung. So kann es passieren, dass die bereits eingestellte Schärfe noch mal kurz vor der Aufnahme korrigiert wird.
Und das wichtigste, das ganze passiert innerhalb von Sekundenbruchteilen. Eine weitere Besonderheit der K-7 ist der "Catch-in-Focus". Bei dieser Fokusfalle, wird die Entfernung voreingestellt und mittels Fernauslöser CS-205 vorausgelöst. Der Verschluss wird automatisch ausgelöst sobald ein Motiv an der eingestellten Position erscheint. In schwierigen Situationen wird eine grüne Lampe zur Unterstützung der Entfernungsmessung automatisch zugeschaltet.
-
Sucher
Suchertyp Festeingebauter Pentaprismensucher, Sichtfeld 100%, Suchervergrößerung: 0,92x, Dioptrienanpassung -2,5 dpt. bis +1,5 dpt., mit wechselbarer "Natural-BrightIII"-Mattscheibe mit AF-Rahmen.-
Sucheranzeigen Belichtungsrelevante Aufnahmen, ISO, Schärfenindikator und elektronischer Wasserwaage-
Monitor
Typ
  • 3"-Weitwinkel TFT-Farb-LCD (Low Reflection mit Rückbeleuchtung)
  • 921.000 Dots 
  • Betrachtungswinkel 170° horizontal und vertikal
  • Eine spezielle Hartvergütung schützt gegen Zerkratzen
  • Digitale Bildvorschau und Live View (Gitternetz optional einblendbar)
  • Monitorhelligkeit einstellbar
  • Farbwiedergabe kalibrierbar
  • Das Monitorbild kann zum Bildvergleich geteilt werden.
  • Lupenfunktion bis 32x (bis 10x bei Live View)
  • Schriftgröße mit 100% oder 150%
  • Statusanzeige mit Aufnahmerelevanten Daten
  • Elektronische Wasserwaage
  • Aussehen in verschiedenen Farben wählbar
  • Menübildschirm für bestimmte, festgelegte Einstelloptionen
  • Statusanzeige und Menübildschirm drehen sich mit der Drehbewegung der Kamera auf horizontale und vertikale Ansicht
-
Verschluss
Typ Elektronisch gesteuerter, vertikal ablaufender Lamellen-Schlitz-Verschluss. Haltbarkeit ca. 100.000 Auslösungen-
Verschlusszeiten Automatik: 1/8.000 Sek. bis 30 Sek. (stufenlos)
Manuell: 1/8.000 Sek. bis 30 Sek. (in Schritten von 0,3 oder 0,5 EV) und Bulb.
-
Auslösefunktionen
  • Einzelbildaufnahmen
  • Serienaufnahmen: Hi (ca. 5,2 B./Sek.) 40 JPEG- oder 15 RAW-Aufnahmen
                               Lo (ca. 2,3 B./Sek.) JPEG bis SD-Karte voll oder 17 RAW-Aufnahmen
-
Belichtung
Belichtungsmessung 77-Segment TTL-Offenblendmessung gekoppelt mit Objektiv und Autofokus Information, Spotmessung / mittenbetonte Messung, Messbereich EV 0 bis EV 22-
Belichtungssteuerung
  • Programmautomatik:
    - Hyperprogramm
    - Programmautomatik mit Schärfentiefenpriorität
    - Programmautomatik mit Priorität auf geringe Schärfentiefe
    - Programmautomatik mit Zeitpriorität
    - MTF (optimale Blende laut Objektivkonstruktion wird mit Priorität behandelt)
    - "Grünes Programm"  
  • Empfindlichkeitspriorität (Zeit und Blende werden zur ISO-Wahl automatisch eingestellt) 
  • Blendenpriorität (Zeit wird zur gewählten Blende automatisch eingestellt)
  • Zeitpriorität (Blende wird zur gewählten Verschlusszeit automatisch eingestellt)
  • Zeit- Blendenpriorität (Empfindlichkeit wird zur gewählten Verschlusszeit und Blende automatisch eingestellt)
  • manuelle Belichtung
  • Langzeitbelichtung
  • X-Synchron (1/180 Sek.)
-
Motivprogramme Blenden- oder Zeitpriorität in der Programmautomatik wählbar.-
Belichtungskorrektur
  • ±5 EV
  • Belichtungsreihenautomatik mit 3 oder 5 Belichtungen
  • Korrekturfaktor wählbar zwischen 0,3 - 2 LW
  • Belichtungsreihe durch IR-Fernauslösung oder Selbstauslöser durch einen Druck
  • Blende kann dabei in der Programmautomatik fixiert werden
Erweiterte Belichtungsreihe für:
  • Weißabgleich
  • Farbsättigung
  • Farbton
  • Hi-/Low-Key Anpassung
  • Kontras
  • Schärfe
-
Blitz
Typ
  • Blitzsynchronzeit 1/180 Sek,
  • eingebautes P-TTL Automatik Blitzgerät
  • Leuchtwinkel: 28 mm (äquivalent 35 mm)
  • manuelle Blitzein- und Ausschaltung
  • Steuerblitz für kabelloses Blitzen
  • "Red Eye Reduction" Vorblitz
  • Blitzbelichtungskorrektur -2EV - +1EV
  • Zubehörschuh auf Kameraoberseite für Systemblitzgeräte
  • Blitzbuchse für Kabelanschluss (Studioblitzanlagen)
-
Leitzahl LZ 13-
Blitzfunktion Kabelloses Blitzen mit PENTAX-Systemblitzgeräten-
Aufnahmeparameter
Aufnahmearten Sechs Farbcharakteristiken in der "Custom Image" Funktion:
  • Leuchtend
  • Natürlich
  • Porträt
  • Landschaft
  • Lebendig
  • Gedeckt
und ein SW Aufnahmemodus (mit 8 Digitalfiltern und 9 Farbtönungen von Sepia bis Blau) stehen zur Verfügung Die Voreinstellungen können in folgenden Parametern indviduell angepasst werden:
  • Farbsättigung
  • Farbton
  • Hi-/Low-Key Anpassung
  • Kontrast
  • Glanzlichter Anpassung
  • Schatten Anpassung
  • Schärfe
-
Digitalfilter
  • Aufnahmemodus:
    Spielzeugkamera (Vignettierungen / Lomo-Effekt)
    Retro
    Hoher Kontrast
    Farbextrahierung
    Soft
    Sterne
    Fisheye
    Benutzerdefiniert
  • Nachbearbeitung (zusätzlich):
    Monochrome
    diverse Farbfilter
    Wasserfarbe
    Pastell
    Slime / Wide
    Miniatur
    HDR
-
Videofunktion
Aufnahme-Funktion
  • Videofunktion mit unterschiedlichen Auflösungen:
    1280 x 720 (16:9)
    1536 x 1024 (3:2)
    620 x 416 (3:2)
  • 30 B./Sek.
  • maximale Aufnahmelänge 25 Minuten oder 4 GB
  • Mono Tonaufnahme mit eingebautem Mikrofon
  • Stereo Mikrofon möglich
ACHTUNG: Direkt nach Videoaufnahmen kann es auf Fotos durch lange Benutzung zu thermischen Rauschen kommen. Dieses Rauschen verschwindet sobald der Aufnamesensor wieder im normalen Temperaturbereich arbeitet.
-
Bildspeicherung
Speichertyp SD Memory Card, SDHC Memory Card* *Die maximale Speicherkapazität bei SDHC-Karten liegt zurzeit bei 32 GB
Um die Leistung der Kamera optimal zu nutzen, empfehlen wir SanDisk Extreme III Speicherkarten.
-
Speicherkapazität
RAW (PEF/DNG) 4672 x 3104 Movie (1280x720
**** 331 594  
***   952 19:13
**   1682 27:06
*   3319 37:54
Alle Angaben bei Verwendung einer 8 GB Speicherkarte Maximale Aufnahmelänge für eine Videodatei 4 GB oder 25 Minuten
-
Dateiformate
  • PEF (PENTAX eigenes RAW-Format)
  • DNG (offenes RAW-Format)
  • JPEG (Exif 2.21) (kompremierte JPEG Dateien: **** Premium, *** Optimal, ** Besser, * Gut), DCF (Design rule of camera file system)
  • Gleichzeitiges Speichern von JPEG- und RAW-Dateien möglich
  • AVI (Motion JPEG)
-
Dateiname
  • Ordnernamen: Datum oder PENTX
  • Dateinamen Standard oder bis zu 4 individuelle Zeichen
-
Besonderheiten
Besonderheiten
  • Signalverarbeitung durch neue Prozessorgeneration PRIME 2
  • 4-Kanaltechnologie zur Optimierung der Verarbeitungsgeschwindigkeit
  • Pixelmapping - Beseitigt defekte Pixel
  • Sensorkalibrierung durch 3D-Sensorshift - Für die Verbesserung von Front-Backfokus und die Verschiebung um +/- 1 mm horizontal und vertikal, sowie 1° in der Rotation
  • Sensorreinigung durch Ultraschall - Der Staub wird mittels Klebestreifen in der Kamera gesammelt
  • Staubalarm mit Anzeige der Anhaftungen auf dem Sensor
  • Schärfentiefenvorschau
  • Digitalvorschau
  • Histogrammanzeige in Einzelkanälen
  • Individueller Dateiname kann für Aufnahmen vergeben werden. Hierfür steht eine 4-stellig Ziffern-/Buchstabenkombination zur Verfügung
  • Intervalltimer - Bis zu 99 Bildern in Intervallen bis zu 24 Stunden, Startzeit 24 Stunden vorprogrammierbar)
  • Programmierbare Einstellräder (Das vordere- und hintere Einstellrad kann bei den verschiedenen Belichtungsoptionen individuell belegt werden
  • 77 Gehäusedichtungen gegen Feuchtigkeit und Staub. Schutz vor Umwelteinflüssen ist eine der wichtigsten Details bei einer elektronischen Kamera. Regen oder hohe Luftfeuchtigkeit führen zu Korrosion im Kameragehäuse. Der Fotograf merkt dies aber erst sehr viel später, wenn die Werkstatt hohe Reparaturpreise verlangt oder eine Reparatur nicht mehr möglich ist.
    Sehr viel schneller macht sich der Aufenthalt am Strand bemerkbar. Bei moderner Mikrotechnologie reicht ein Sandkorn aus, damit die winzigen Motoren, und die noch kleineren Zahnräder blockieren und die Kamera oft unbrauchbar wird. Mit dem umfangreichen Schutzprogramm für die K-7, kann diese Kamera noch fotografieren (im Winter sogar bis -10°C), wenn andere Fotografen ihre Kamera besser verpackt lassen.
  • Dynamik Range Enlargement ist ein Zauberwort der modernen Aufnahmetechnik.
    Der klassische Negativfilm hat einen Dynamikbereich erreicht der seinesgleichen sucht. Der Diafilm mit seinem minimalen Dynamikbereich muss dagegen sehr genau belichtet werden.
    Mit der K-7 erreichen wir immerhin dank der DR-Funktion einen Dyamikbereich von +/- 1 Blendenwert. Dies ist jedoch meistens zu wenig. Mit der neuen "Dynamic Range" Funktion erreicht die Kamera bessere Durchzeichnung in Schatten und Lichtern. In den dunklen Partien ist die Korrektur 3-stufig.
    Für die ganz harten Fälle bietet die PENTAX K-7 die HDR-Funktion, bei der aus 3 Einzelaufnahmen mit zusätzlicher Über- und Unterbelichtung, ein optimales JPEG-Bild errechnet wird. Zwei Stärken stehen hierfür zur Verfügung.
-
Anschlüsse
Verbindungen
  • USB 2.0 Hi-Speed / AV
  • X-Synchronisierung
  • HDMI
  • Stereo Mikrofon
  • Netzadapter (optional erhältlich)
  • Kabelauslöser CS 205 (optional erhältlich)

-
Energie
Energiequelle Wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku vom Typ D-LI90 Batteriegriff D-BG4 für die Verwendung eines Akkus D-LI90 oder 6 Batterien Typ AA (Sonderzubehör, im Lieferumfang ist kein Akku enthalten) Netzadapter optional erhältlich-
Batteriekapazität
  • ca. 1.000 Bilder
  • ca. 740 Bilder (bei 50% Blitzaufnahmen)
  • ca. 440 Minuten Aufnahme- / Wiedergabezeit
-
Gehäuse
Höhe ca. 97 mm*-
Breite ca. 131 mm*-
Tiefe ca. 73 mm*
*ohne vorstehende Teile
-
Gewicht ca. 660 g (nur Gehäuse)
ca. 740 g (mit Batterie und SD-Speicherkarte)
-
Systemvoraussetzung
PC
  • Windows Vista, Windows XP oder Professional Edition
  • Pentium 4 mit mindestens 2,0 GHz
    Arbeitsspeicher mindestens 1GB (2GB oder mehr empfohlen, bei Vista wird mindestens 3GB empfohlen), mindestens 1GB freier Festplattenspeicher ( 2GB oder mehr empfohlen)
  • USB2.0 Anschluss
-
Macintosh
  • Mac OS X 10.3-10.5
  • MacRechner mit PowerPC G5 oder neuer, Arbeitsspeicher mindestens 1GB (2GB oder mehr empfohlen) mindestens 1GB freier Festplattenspeicher (2GB oder mehr empfohlen)
  • USB2.0 Anschluss
-
Zubehör
Software Camera Utillity 4
  • Bildbrowser und RAW-Datenkonverter
(Keine Fernsteuerung der Kamera per Rechner möglich)
-
Lieferumfang Art. Nr. 39475 Netzkabel D-CO2E
Art. Nr. 39552 Videokabel I-AVC7
Art. Nr. 39551 USB Kabel I-USB7
Art. Nr. 39830 Lithium-Ionen Akku D-LI90
Art. Nr. 39831 Batterieladegerät D-BC90
Art. Nr. 39323 Trageriemen O-ST53
Art. Nr. 39844 Software S-SW90
Art. Nr. 31011 Okularkappe M
Art. Nr. 30200 Augenmuschel FR
Art. Nr. 31040 Blitzschuhabdeckung FK Die PENTAX K-7 wird, wie alle PENTAX Produkte, mit einer deutschsprachigen Anleitung geliefert. Sollte eine Anleitung in einer fremden Sprache beigelegen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Fotohändler. Wir liefern gerne weitere Anleitungen. Für die Kostenerstattung werden 20 Euro erhoben.
 
-
optional erhältlich Art. Nr. 39363 Netzteil D-AC50E
Art. Nr. 39834 Batterieladegerät K-BC90E
Art. Nr. 39846 Batteriegriff D-BG4
Art. Nr. 38578 MF-60 Natural Bright III Standardmattscheibe
Art. Nr. 38579 ML-60 Natural Bright III Gittermattscheibe
Art. Nr. 38580 MI-60 Natural Bright III Mattscheibe mit Koordinaten
Art. Nr. 38581 ME-60 Natural Bright III Vollmattscheibe
Art. Nr. 37377 Fernbedienung F
Art. Nr. 30333 AF360FGZ Blitzgerät
Art. Nr. 30425 AF540FGZ Blitzgerät 
Art. Nr. 39356 Kamera Tache O-CC55
Art. Nr. 37248 Kabelauslöser CS-205
Art. Nr. 30150 Sucherlupe (1,2x) O-ME53
-
nach oben