Dieser Webauftritt verwendet Cookies. Bitte lesen Sie den Datenschutzhinweis, um mehr über Cookies zu erfahren.

iF DESIGN AWARD 2020

RICOH IMAGING erhält die begehrte Auszeichnung
für die RICOH GR III und die RICOH THETA Z1

 

RICOH und RICOH IMAGING können sich in diesem Jahr mit der RICOH GR III und der RICOH THETA Z1 über den Gewinn von gleich zwei
iF DESIGN AWARDs freuen.

Der iF DESIGN AWARD wird seit mittlerweile 67 Jahren vergeben und ist einer der wichtigsten Designpreise der Welt. Damit steht das iF Label weltweit als Qualitätsmerkmal für herausragendes Design. Die Auszeichnungen erfolgten in den Kategorien Produkt-, Verpackungs-, Kommunikations- und Servicedesign/UX, Architektur und Innenarchitektur sowie Fachkonzept. In diesem Jahr wurden 7.298 Produkte aus 56 Ländern zur Prüfung eingereicht. Dabei konnte sich RICOH mit der GR III und THETA Z1 in der Kategorie „Produkt“ gleich zweimal ganz an die Spitze setzen.

RICOH GR III

Seit der Produktvorstellung der RICOH GR III vor ungefähr einem Jahr hat sich rund um die Kamera eine besondere Dynamik entwickelt. Die Kamera, die auf eine fast 25-jährige Geschichte zurückblicken kann, wurde im Sinne der 12 Vorgängermodelle aufgrund ganz bestimmter Kriterien entwickelt. So wollte man sich nicht an der Anzahl der Ausstattungsdetails und technischen Daten messen lassen. Genauso wenig wollte man Funktionen ihrer selbst willen einbauen oder um damit Effekthascherei zu betreiben. Die Produktdesigner wollten eine ganz simple und schnelle Reportagekamera mit ausgezeichneter Bildqualität entwickeln.
Die besondere Qualität für Reise-, Familien- oder Schnappschussaufnahmen wurde von Anfang an bestätigt, so dass die Kamera trotz des allgegenwärtigen Smartphones, ihren festen Platz bei Fotografen mit höchsten Ansprüchen, also auch in der Berufsfotografie, gefunden hat.

Mit dem sehr begehrten iF DESIGN AWARD wird das Produktkonzept nach den Vorstellungen der Kameraentwickler nun auch von einer unabhängigen Jury bestätigt. Und so heißt es in deren Begründung zur Nominierung:

„Die RICOH GR III, das neueste Modell der GR-Serie, ist mit einer ganzen Reihe neu entwickelter Hauptkomponenten ausgestattet. Dazu gehören das Objektiv, der Bildsensor und der Bildprozessor, mit denen die Bildqualität, Schnappschussfunktionalität und die Handhabbarkeit weiter verbessert wurden, welche treu nach dem Konzept der GR-Serie die wesentlichen Werte einer Kamera ausmachen. Trotz des kompakten Gehäuses, das sogar noch kleiner als beim Vorgängermodell ist, verfügt die Kamera über einen großen APS-C CMOS-Bildsensor mit ca. 24,24 effektiven Megapixeln, um hochauflösende Bilder einzufangen, während die kurze Startzeit von ca. 0,8 Sekunden reaktionsschnelle Aufnahmen ermöglicht. Daneben überzeugt die Kamera durch eine Vielzahl neuer Funktionen, wie z.B. dem Hochgeschwindigkeits-Hybrid-AF-System, dem einzigartigen SR-Mechanismus (Shake Reduction) und einem Touchscreen-Monitor zur intuitiven Steuerung mit verbesserter Bedienbarkeit und Funktionalität.“

Mehr Informationen zur RICOH GR III finden Sie auf der Produktseite.
 

RICOH THETA Z1

Als im Jahre 2014 die allererste THETA, also die Ur-THETA, den iF DESIGN AWARD für Konzept und Kommunikation erhielt, war das System der
360-Grad-Fotografie mit nur einem Tastendruck noch ganz neu. Bis zu diesem Zeitpunkt mussten selbst einfachste Panoramaaufnahmen sehr aufwändig erstellt werden. Das Konzept der RICOH THETA revolutionierte und beeinflusste die Aufnahmetechnik nachhaltig. Waren beispielsweise Immobilienangebote bis zu diesem Zeitpunkt begleitet von einer Unzahl von Einzelfotos, ermöglichte die THETA einen ganz einfach erstellten Rundumblick. Interessenten konnten sich in den Onlineangeboten der Makler selbst die Perspektive aussuchen und eine individuelle Tour durch die Wunschimmobilie machen. Unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit ein sehr großer Schritt. Die Anforderungen, auch in der sich gleichzeitig weiter entwickelnden Welt der „Virtual Reality“, sowie die Einsatzbereiche nahmen seitdem stetig zu und auch die Technik wurde permanent weiter
verbessert, die mit der RICOH THETA Z1 als aktuellstes Modell ihren derzeitigen Höhepunkt erreicht.

Das stimmige Produktdesign der RICOH THETA Z1 überzeugte die Juroren des iF DESIGN AWARD in diesem Jahr auf ein Neues, welche die Auszeichnung in der Kategorie „Produkt“ wie folgt begründet:

„Die RICOH THETA Z1 ist das Spitzenmodell der innovativen 360-Grad-Kamera-Serie THETA, dabei setzt RICOH außergewöhnliche optische Bildverarbeitungstechnologien ein, die durch die jahrelange Entwicklung dieser Hochleistungskameras optimiert wurden und womit die aktuell höchste Auflösung und Qualität für ein solches System erreicht wird. Das kompakte Gehäuse ist mit einem 1,0-Zoll CMOS-Bildsensor mit „Backside Illumination“-Technologie ausgestattet, der 360-Grad-Fotos mit einer Auflösung von ca. 23 Megapixeln ermöglicht. Als Spitzenmodell der THETA-Serie ist die Gehäuseoberfläche mit einer sehr griffigen Haptik verarbeitet, was die Benutzerfreundlichkeit unterstützt und zu dem sehr eleganten Aussehen beiträgt. Darüber hinaus bietet die Kamera mit einem 0,93-Zoll OLED-Monitor und einer Funktionstaste (Fn) Zugriff auf eine Vielzahl von Informationen auf einen Blick, einschließlich der Anzahl der möglichen Aufnahmen, der Belichtungseinstellungen und mehr, wodurch die Bedienbarkeit der Kamera erheblich verbessert wird. Die Gesamtfunktionalität des neuesten Modells von RICOH erfüllt nicht nur die hohen Ansprüche ambitionierter Fotografen, sondern bietet gleichermaßen eine optimale Leistung für Profis und Amateure.
 
Mehr Informationen zur RICOH THETA Z1 finden Sie auf der Produktseite.
 

nach oben