Dieser Webauftritt verwendet Cookies. Bitte lesen Sie den Datenschutzhinweis, um mehr über Cookies zu erfahren.

HD PENTAX-D FA 70-210mmF4ED SDM WR - Beschreibung

Kompaktes , leistungsstarkes und wetterfestes Telezoom-Objektiv für das PENTAX 35 mm Vollformat SLR-System

Das HD PENTAX-D FA 70-210 mm F4 ED SDM WR ist als kompaktes und leichtes Telezoom-Objektiv der perfekte Begleiter für jede Fototour. Mit den geringen Abmessungen und einem Gewicht von gerade mal 819 Gramm reagiert RICOH IMAGING auf das Feedback vieler PENTAX-Fotografen, die sich eine handlichere „Light Version“ des erfolgreichen PENTAX-D FA* 70-200mm F2.8 ED DC AW gewünscht haben. So eignet sich das neue Objektiv mit dem großen Brennweitenbereich für eine Vielzahl von Anwendungen, wie der Reise-, Sport-, Reportage-, Tier- oder Landschaftsfotografie.

 

 



*Damit bei der Bearbeitung mit der Software Digital Camera Utility 5 die korrekte Objektivbezeichnung angezeigt werden kann, aktualisieren Sie die Softwareversion.
Mit Digital Utility Version 4 und darunter, kann der Name dieses Objektivs nicht korrekt angezeigt werden.



Beispielbilder

  • Blende: F4.0, Verschlusszeit: 1/800 Sek., Lichtwertkorrektur: -0.7EV, Brennweite: 210 mm (bei Verwendung an einer Kamera mit 35 mm Vollformatsensor), Weißabgleich: Auto, ISO Empfindlichkeit: 200, Custom Image Einstellung: Landschaft

  • Blende: F8.0, Verschlußzeit: 1/320 Sek., Brennweite: 88 mm (bei Verwendung an einer Kamera mit 35 mm Vollformatsensor), Weißabgleich: Auto, ISO Empfindlichkeit: 400, Custom Image Einstellung: Landschaft
    Foto von KAZUTOSHI YOSHIMURA

  • Blende: F6.3, Verschlusszeit: 1/250 Sek., Brennweite: 210 mm (bei Verwendung an einer Kamera mit 35 mm Vollformatsensor), Weißabgleich: Tageslicht, ISO Empfindlichkeit: 400, Custom Image Einstellung: Niedriger Kontrast
    Foto von YOSHIAKI KOBAYASHI

  • Blende: F4.0, Verschlusszeit: 1/320 Sek., Lichtwertkorrektur: -0.7EV, Brennweite: 210mm, Weißabgleich: Auto, ISO Empfindlichkeit: 400, Custom Image Einstellung: Landschaft

  • Blende: F8.0, Verschlusszeit: 1/400 Sek., Brennweite: 98 mm (bei Verwendung an einer Kamera mit 35 mm Vollformatsensor), Weißabgleich: Auto, ISO Empfindlichkeit: 250, Custom Image Einstellung: Landschaft
    Foto von KAZUTOSHI YOSHIMURA

  • Blende: F5.6, Verschlusszeit: 1/250 Sek., Lichtwertkorrektur: -1.0EV, Brennweite: 441mm (bei Verwendung an einer Kamera mit APS-C Sensor mit AF REAR CONVERTER 1.4X. Entspricht einer Brennweitenwirkung von 294mm an einer Kamera mit 35 mm Vollformatsensor), Weißabgleich: Auto, ISO Empfindlichkeit: 400, Custom Image Einstellung: Landschaft

  • Blende: F8.0, Verschlusszeit: 1/500 Sek., Brennweite: 133 mm (bei Verwendung an einer Kamera mit 35 mm Vollformatsensor), Weißabgleich: Auto, ISO Empfindlichkeit: 400, Custom Image Einstellung: Landschaft
    Foto von KAZUTOSHI YOSHIMURA

  • Blende: F11.0, Verschlusszeit: 1/4 Sek., Brennweite: 145 mm (bei Verwendung an einer Kamera mit 35 mm Vollformatsensor), Weißabgleich: CTE, ISO Empfindlichkeit: 100, Custom Image Einstellung: Niedriger Kontrast
    Foto von YOSHIAKI KOBAYASHI

  • Blende: 11, Verschlusszeit: 1/2500 Sek., Brennweite: 142 mm (bei Verwendung an einer Kamera mit APS-C Sensor. Entspricht einer Brennweitenwirkung von 95 mm an einer Kamera mit 35 mm Vollformatsensor), Weißabgleich: Tageslicht, ISO Empfindlichkeit: 200, Custom Image Einstellung: Leuchtend
    Foto von YOSHIAKI KOBAYASHI

  • Blende: F8.0, Verschlusszeit: 1/400 Sek., Lichtwertkorrektur: +0.3EV, Brennweite: 128 mm (bei Verwendung an einer Kamera mit 35 mm Vollformatsensor), Weißabgleich: Tageslicht, ISO Empfindlichkeit: 100, Custom Image Einstellung: Leuchtend
    Foto von YOSHIAKI KOBAYASHI

  • Blende: F5.0, Verschlusszeit: 1/400 Sek., Lichtwertkorrektur: +1.3EV, Brennweite: 170 mm (bei Verwendung an einer Kamera mit 35 mm Vollformatsensor), Weißabgleich: Tageslicht, ISO Empfindlichkeit: 1600, Custom Image Einstellung: Leuchtend
    Foto von YOSHIAKI KOBAYASHI

Kompaktes und leichtes Telezoom-Objektiv für den universellen Einsatz

Die Objektivkonstruktion, mit insgesamt 20 Elementen in 14 Gruppen, umfasst drei ED-Glaselemente (Extra-low Dispersion) und zwei anomale Dispersionsglaselemente. Damit werden gleichermaßen Verzerrungen, Koma und chromatische Aberrationen kompensiert sowie die Voraussetzungen für kontrastreiche Bilder mit hoher Auflösung und Schärfe bis an den Bildrand geschaffen. Durch die Innenfokussierung bleibt die Baulänge des Objektivtubus konstant, was die Handhabung in vielen Aufnahmesituationen deutlich vereinfacht. Der minimale Fokussierabstand von gerade mal 0,95 Metern, bei einem Vergrößerungsfaktor von 0,32, eröffnet auch viele Möglichkeiten für interessante Nahaufnahmen, z.B. von Tieren und Pflanzen, mit einem schönen Bokeh-Effekt (Defokussierung) im Vorder- und Hintergrund.

 

 

Kürzeste Aufnahmedistanz von 0,95 Meter

Der minimale Fokussierabstand von gerade mal 0,95 Metern, bei einem Vergrößerungsfaktor von 0,32x (0,48 bei Verwendung Verwendung an einer Kamera mit APS-C Sensor), eröffnet auch viele Möglichkeiten für interessante Nahaufnahmen, z.B. von Tieren und Pflanzen, mit einem schönen Bokeh-Effekt (Defokussierung) im Vorder- und Hintergrund.

 

 

HD Vergütung für hohe Brillanz 

Das HD PENTAX-D FA 70-210 mm F4 ED SDM WR ist mit der neusten HD-Beschichtung (High Definition) ausgestattet. Im Vergleich zu herkömmlichen Multi-Layer-Beschichtungen verbessert diese, exklusiv von PENTAX entwickelte, Vergütung nicht nur die Lichtdurchlässigkeit, sondern reduziert auch den durchschnittlichen Reflexionsgrad im sichtbaren Lichtbereich um mehr als 50 Prozent. So werden nachteilige Auswirkungen von Streulicht und Geisterbildern minimiert – selbst bei anspruchsvollen Lichtverhältnissen mit Gegenlicht.

Wetterfeste Konstruktion

Dieses als WR-Modell (Weather Resistant) entwickelte Telezoom-Objektiv verfügt über eine wetterfeste Konstruktion mit sieben speziellen Dichtringen, die das Eindringen von Staub und Feuchtigkeit effektiv verhindert. Zusammen mit einer wetterfesten, digitalen PENTAX-Spiegelreflexkamera bildet das Objektiv ein zuverlässiges Aufnahmesystem, das auch bei schwierigen Außenbedingungen, wie Regen oder Nebel, eine hervorragende Leistung bringt.

 

 

  • Schneller Fokus durch SDM-Motor

    Das neue Telezoom-Objektiv HD PENTAX-D FA 70-210 mm F4 ED SDM WR ist mit dem Supersonic Direktantrieb (SDM) der neusten Generation ausgestattet. In Verbindung mit den darauf ausgelegten Kameras, wie der PENTAX K-1 Mark II, wird eine schnelle und nahezu lautlose Fokussierung ermöglicht, um jeden spannenden Augenblick einfangen zu können.
     

     

  • Manuelle Fokussierung über Quick Shift und Fokusbereichsbegrenzer

    Mit dem benutzerfreundlichen Quick-Shift-Fokus-System kann mühelos von Autofokus auf manuellen Fokus gewechselt werden, ohne dass ein Umschalten erforderlich ist. Für eine besonders feine Fokuseinstellung oder zur Korrektur des Autofokus, muss nur der Fokusring während des AF-Betriebs gedreht werden und es wird sofort in den manuellen Fokusmodus gewechselt.

    Zudem ist das Objektiv mit einem zweistufigen Fokusbereichsbegrenzer ausgestattet, mit dem der Fokusbereich eingeschränkt und so die Fokussierzeit verkürzt werden kann.

  • Schnelle und leise Blendensteuerung

    Das HD PENTAX-D FA 70-210 mm F4 ED SDM WR ist mit einem KAF4-Bajonett versehen, das über eine elektromagnetische Blendenkontrolle verfügt. Im Gegensatz zur mechanischen Steu-erung, bei der die Blendensteuerung vom Kameragehäuse erfolgt, ist der Antriebsmotor als Einheit in den Objektivtubus integriert. Das gewährleistet eine äußerst genaue Blendensteue-rung bei geringen Betriebsgeräuschen, Laufruhe und minimale Vibrationen, was sich nicht nur bei Videoaufnahmen positiv bemerkbar macht.

     

SP Coating - Schutz vor Verschmutzung

Die ebenso von PENTAX entwickelte SP-Linsenvergütung (Super Protect) mit einer speziellen Fluor-Beschichtung der Frontlinse ist äußerst wasser-, fett- und schmutzabweisend, sodass sich vor allem Outdoor-Fotografen ganz unbeschwert auf ihre Motive in der Natur konzentrie-ren können. Und wenn doch mal Flecken, beispielsweise durch Fingerabdrücke, entstehen, lassen sich diese leicht entfernen.

【MTF Chart】

Geometric optics MTF (MTF calculated without referencing the effects of light diffraction phenomenon)

  • WIDE

  • TELE

Wave optical MTF (MTF calculated referencing the effects of light diffraction phenomenon)

  • WIDE

  • TELE

Was sind MTF-Kurven?
MTF (Modulation Transfer Function) ist einer der Indizes zur Beurteilung der Linsenqualität. Sie skalieren den Kanten-Kontrast des Motivs und drückt ihn mit der Raumfrequenz aus.
Die in dieser Darstellung gezeigten MTF-Kurven sind wie folgt zu lesen: Vertikal steht für Kontrast, horizontal steht für den Abstand von der Bildmitte. Wir zeigen zwei Arten von Raumfrequenzen. Eine ist eine Niederfrequen-zwelle mit 10 Linien/mm und eine Hochfre-quenzwelle mit 30 Linien/mm. In der Grafik ist die MTF der S-Richtung (Sagittalrichtung, Strahlungsrichtung) in durchgezogener Linie und die M-Richtung (Meridionalrichtung, konzentrische Kreisrichtung) in gestrichelter Linie.
Es wird allgemein gesagt, dass, wenn die MTF-Kurve der Niederfrequenzwelle hoch ist, die Linse sehr klar ist, und wenn die MTF der Hochfrequenzwelle hoch ist, die Linse sehr scharf ist und eine hohe Auflösung aufweist.

nach oben